Willkommen!

Biografie

Ras Flabba singing

Alton Hugh Simpson, bei seinen Freunden als Ras Flabba bekannt, erblickte 1954 in Portland/Jamaika das Licht der Welt und verbrachte die ersten Jahre seiner Kindheit bei den Großeltern auf Jamaika. Mit sieben Jahren wanderte er nach Bristol/England aus, um bei seinen Eltern und Geschwistern zu leben.

Zehn Jahre später verschlug ihn das Schicksal nach Iserlohn- in Deutschland - wo er Sesshaft wurde.

1981 gründete Ras Flabba mit vier Freunden die Band Adisa. Sie fanden schnell eine breite und treue Anhängerschaft in der deutschen Reggaeszene. Ras Flabba spielte Bass und beteiligte sich am Chorgesang. Jahre später formierte sich die Gruppe um. Die drei Sänger Ras Flabba, Cat und JP wurden bekannt als die Three dimension. Die LP Road Block im Jahre 1990 und die Italien-Tournee 1991 waren die Höhepunkte des Three-dimension-Projekts.

Um seine musikalischen Ideen zu realisieren, begann Ras Flabba seine Solokarriere vorzubereiten. Schon 1989 richtete er das Black Star Studio ein, in dem auch die LP Road Block aufgenommen wurde. 1991 gründete er das Platten-Label Sunvibe Records, unter dem 1993 sein Debütalbum Moving Forward erschien. Sein Erfolg gab seiner Arbeit sprichwörtlich eine neue Bedeutung. Ras Flabba richtete nun das Sunvibe Records Studio ein und begann, an neuem Songmaterial zu arbeiten. Das Ergebnis war das Album Zing!, das 1996 veröffentlicht wurde. Als Co-Produzenten wirkten Spears und Tony Benjamin mit, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen einbrachten.

Ras Flabba sitting

Im Anschluss tourte Ras Flabba quer durch Europa. Begleitet wurde er von seiner Sunvibe Crew, eine Gruppe von jamaikanischen Musikern und die Band Riddim 1000 die Ras Flabba und Mr. Irieman kurz vorher aus Jamaika nach Deutschland gebracht hatten. Auf dieser Tour trat Ras Flabba auch in den Programmen international bekannter Reggaestars wie Peter Hunningale, Richie Stephens, Junior Murvin und Everton Blender auf.

2001 begann Ras Flabba mit der Arbeit an seinem dritten Album African Gold, das im August 2002 veröffentlicht wurde. Gleichzeitig kam eine Maxi-CD mit den Auskoppelungen Wanted Man und Telephone heraus. Zwischendurch wendete er sich auch wieder der Live-Musik zu und wurde Mitglied der Iserlohner Band New Culture, mit denen er auch die Live-CD "Strictly Live" aufnahm.

Für einige Zeit blieb Ras Flabba bei New Culture und wechselte danach zu der Dortmunder Band I.R.I.E. mit dem Programm Fathers of Reggae. 2004 kam er mit einigen Freunden zur Natural Mystic Band, mit der er noch heute zusammen auftritt. 2006 wurde Ras Flabba für den Deutschen Reggae-Grammy nominiert. Ein weiteres Album ist in Arbeit.

Im Jahr 2007 veröffentlichte Ras Flabba "The Music in Me". Und im Jahr 2009 startete er eine mini Tour durch Deutschland, die sechs Auftritte umfasste mit von der partie Shocking Murray, Singing U (aka. Bobo Israel) und Mr Irieman. Auf der Tournee wurden die vier Sänger Von der neugeformten "Unity Band" begleitet.

Ras Flabba and Mr Irieman

Nach dieser Tour wurde es Zeit für ein neues Ras Flabba Album. Es war ungefähr zu dieser Zeit, daß sich die Wege von Ras Flabba und Christian Ernst (S:A:E Student) kreuzten. Gemeinsam produzierten sie das Album Progress. Kurz vor der Fertigstellung veröffentliche "Take That" ihr Album unter genau diesem Namen! Es blieb den Beiden nichts anderes übrig, als einen neuen Titel zu wählen. Im Jahr 2012 erschien das neue Album unter dem Namen "True Progress".

Ras Flabbas Texte sollen zum Nachdenken anregen und das Bewusstsein erweitern. Seine Musik wird aber auf jeden Fall für sonnige Vibes bei den Konzerten sorgen.